fbpx

gigabit.fördermittel

Staatliche Förderung

von Digitalisierungsprojekten

Fördermittel:

 

Nach der im März 2018 von der IW Consult GmbH, Köln, veröffentlichten Studie „Digitalisierung der KMU in Deutschland“ haben die kleinen und mittleren Unternehmen die hohe strategische Bedeutung der Digitalisierung erkannt.

Laut einer von Bitkom und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks im März 2017 veröffentlichen Studie befasst sich auch das Handwerk intensiv mit der Digitalisierung:

95% der Handwerksbetriebe verfügen über eine eigene Website. Dabei wird allerdings der kommunikative Aspekt vernachlässigt und der Internetauftritt vielfach lediglich als im Internet abgelegte Visitenkarte missverstanden.

58% der Handwerksbetriebe setzen Software-Lösungen für die Steuerung der operativen Abläufe ein.

10% der Betriebe nutzen Tracking-Systeme.

46% setzen Computerprogramme für das Management von Kundenbeziehungen ein.

22% verwenden eine Software zur digitalen Organisation und Dokumentation.

12% nutzen Programme zur Planung und Steuerung von Unternehmensressourcen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie drückt dies in ihrem Merkblatt zu Beratungsarten und -themen so aus: „Eine mangelhafte Organisation gehört zu den häufigsten Wachstumsschwellen junger Unternehmen, wird aber oft unterschätzt. Die Folge ist: Unternehmerische Abläufe geraten ins Stocken, die gewünschten Qualitätsziele werden nicht erreicht, die Wettbewerbsfähigkeit lässt nach.“

Organisationskonzepte für Unternehmen kann man nicht „von der Stange“ kaufen, deshalb stehen wir als Spezialisten an Ihrer Seite und beraten Sie zu folgenden Themen:

– Unternehmerische Ausrichtung / Strategie

– Prozessoptimierung

– Aufbau- und Ablauforganisation

– Umstrukturierung.

Aufgrund unserer Zertifizierung als KMU-Berater sind wir berechtigt diese staatlichen Fördermittel zu beantragen. 

  

 

 

Kontaktformular

12 + 3 =

Mit dem Absenden des Kontaktformulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Pin It on Pinterest